Portfolio > Outsourcing Governance

Outsourcing Governance

Das Outsourcing von Geschäftsprozessen oder Funktionen ist häufig eine passende Antwort auf zunehmende Spezialisierung, Kostendruck und schnellen Reaktionsbedarf im Umgang mit Markterfordernissen.

Doch Outsourcing verändert die Risikosituation eines Unternehmens. Auch wenn die Service-Erbringung an Dritte übergeht, bleibt die Verantwortung gegenüber den eigenen Kunden beim auslagernden Unternehmen. In regulierten Branchen wie etwa dem Bankensektor gibt es nicht zuletzt darum explizite Vorgaben zur Dienstleistersteuerung (z.B. die MaRisk).

Wir helfen Ihnen mit den Herausforderungen von Outsourcing-Projekten umzugehen und eine höhere Sicherheit über die zuverlässige Erbringung der ausgelagerten Dienstleistungen zu erlangen.

Outsourcing Governance schafft einen Rahmen, innerhalb dessen mit Auslagerungen über ihren gesamten Lebenszyklus risikobasiert umgegangen werden kann und auch über mehrere Dienstleister-Ebenen hinweg eine Steuerung erfolgen kann.

Themen können dabei sein: SLA-Konzeption ++ Feststellung der Kritikalität der Auslagerung ++ Möglichkeiten der Service-Steuerung ++ Umgang mit Service-Änderungen ++ Notfallmanagement ++ Dienstleister-Audits ++ Möglichkeiten der Rückabwicklung ++ Kommunikationsprozesse.